Aktuelles

Hotel Aspethera modernisiert

Hotel Aspethera modernisiert

"Neuer gastronomischer Hotspot"

 

 13 Jahre nach seiner Eröffnung ist das Hotel Aspethera in Paderborn nun erstmals aufwendig modernisiert worden. Im Mittelpunkt des Umbaus steht dabei das Restaurant. "In unsere Neukonzeptionierung haben wir bewusst die Anregungen unserer Gäste einfließen lassen. Neben der neuen Möblierung und der modernen Thekenanlage soll vor allem der große Lounge-Bereich für eine entspannte und gemütliche Atmpsphäre sorgen", sagt Regina Schafmeister, Vorsitzende der Stiftung KOLPING-FORUM Paderborn.

Martin Pantke sprach als stellvertretender Bürgermeister der Stadt Paderborn vor den über 100 Gästen gar von einem "neuen gastronomischen Hotspot", der hier eingeweiht werde. Besonders hob er auch die soziale Bedeutung des Hotels hervor:"Als Inklusionsbetrieb beschäftigen Sie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Handikap. Ich bin froh, dass sich das Hotel Aspethera als ein gesellschaftspolitisches Erfolgsprojekt fest etabliert hat und wichtiger inklusiver Baustein unserer Stadt geworden ist", Wie gut die zuweilen sehr heterogenen Teams funktionierten, betonte auch Schafmeister und verwies auf den ambitionierten Zeitplan des Umbaus, der sich ab dem 02. Januar innerhalb von nur zwei Wochen vollzog. "Je größer die Herausforderung, desto enger rückt die Belegschaft zusammen", so Schafmeister.